Illuminating Lavera Header

Getestet – lavera Illuminating Eye Cream

Seit längerem verwende ich die Lavera Illuminating Eye Creme – Ein Augenpflegeprodukt mit Sofort Effekt

Lavera hat vor einiger Zeit wieder ein neues Produkt für die Augenpflege auf den Markt gebracht, zu dem ich Euch heute nun auch meine Erfahrungen mitteilen kann.  Für derzeit 9,95 € ist sie unter anderem im DM Drogeriemarkt erhältlich.  „Anti-Aging“ und „Sofort-Effekt“ gehören zu den Aufhängern der Werbung.

Illuminating Augencreme Lavera

Kaffee & Perlen für die Augen

Sofort-Effekt gegen Müdigkeit, Augenschatten und Fältchen: Die lavera Illuminating Eye Cream mit Perlen-Extrakt und lichtreflektierenden Pigmenten bringt die Augen ganz natürlich zum Strahlen. Die perlmuttfarbene Rezeptur kaschiert bläuliche Schatten und hellt die Augenpartie auf. Hochwertige Anti-Aging-Wirkstoffe wie Hyaluronsäure und Bio-Koffein glätten das Hautbild und verleihen einen strahlenden Blick. (Quelle: lavera.de) – tierversuchsfrei, deckend, straffend.

Bei Begriffen wie „Sofort Effekt“ und „Perlen“ weiß man eigentlich, was einen erwartet. Der Soforteffekt bei diesem Produkt wird durch die schimmernden Partikel hervorgerufen. Die Frage war nur, wie gut es funktioniert? Meine Augenpartie neigt seit längerem zur Trockenheit und so langsam nagt auch an mir der Zahn der Zeit. Gerade unter den Augen verzeiht mir meine Haut nicht mehr so viel und ein falsches Produkt reicht aus und schon bin ich gesegnet mit geschwollenen Augen und Trockenheitsfältchen. Zusätzlich habe ich bläuliche Augenschatten und ohne Creme-Concealer gehe ich  normalerweise nicht aus dem Haus.

Die Inhaltsstoffe

Water (Aqua), Glycerin, Alcohol*, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Dodecane, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Glyceryl Stearate Citrate, Mica (CI 77019), Fragrance (Parfum)**, Tocopheryl Acetate, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil*, Camellia Oleifera Leaf Extract*, Coffea Arabica (Coffee) Seed Extract*, Caffeine*, Butyrospermum Parkii (Shea Butter)*, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil*, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Xylitylglucoside, Titanium Dioxide (CI 77891), Dehydroxanthan Gum, Xanthan Gum, Sodium Lactate, Glucose Glutamate, Anhydroxylitol, Xylitol, Dipalmitoyl Hydroxyproline, Sodium Hyaluronate, Hydrogenated Palm Glycerides, Hydrogenated Lecithin, Silica, Cichorium Intybus (Chicory) Root Extract, Algae, Magnesium Gluconate, Maltose, Hydrolyzed Pearl, Iron Oxide (CI 77491), Brassica Campestris (Rapeseed) Sterols, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, Linalool**, Limonene**, Citronellol**, Citral**, Geraniol**, Benzyl Benzoate**

Und nochmal auf Deutsch

Wässrig-alkoholischer Grüner Tee Auszug (Bio-Alkohol)*, pflanzliches Glycerin,
Sonnenblumenöl*, pflanzliches Dodecan, Aloe Vera Saft*, Glycerinfettsäureester,
Glimmer, Vitamin E, Olivenöl*, Kaffee-Extrakt*, Koffein*, Sheabutter*, Mandelöl*,
Jojobaöl*, Polysacharide, Titandioxid, Xanthan, Feuchtigkeitsfaktor auf Weizenbasis,
Feuchtigkeitswirkstoff auf Zuckerbasis, Xylit, Sepilift, Hyaluronsäure, Kokosöl
(gehärtet), Lecithin, Siliciummineralien, Cova Btrox Extrakt, Perlenextrakt, Eisenoxid,
Pflanzensterole, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Mischung natürlicher ätherischer Öle
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

Leider wird ohne eine Nachfrage bei LAVERA nicht klar, ob es sich bei der Angabe „Alkohol“ um guten Fettalkohol handelt oder „nur“ um Bio-Ethanol, welcher günstiger ist (da die Steuer auf Trinkalkohol entfällt), aber der auch nicht so hochwertig ist.  Wer also in diesem Punkt Wert auf Eindeutigkeit legt, sollte sich erst einmal erkundigen, da Ethanol als „Pro-Aging“- Zutat gilt. Des weiteren beinhaltet die Creme als Reizstoffe bekannte Stoffe wie Linalool, Limonene, Citronellol, Citral, Geraniol. Wer auf diese Öle reagiert: Finger weg!

2015-11-25-Illu_002

Der Inhalt der Tube ist mit 15 ml in der üblichen Norm und die Aufmachung ist in einem mich sehr ansprechendem rosa/weis. Die Entnahme des Produkts geschieht sparsam über eine schmale Tubenspitze.  Was bei der Entnahme und dem Handrückentest ins Auge fällt ist das wirklich extreme Schimmern. Als Streifen aufgebracht hat die Creme zusätzlich einen hauchzarten Roséton. Nach dem Verteilen des Produkts wirkt die Hand wie in Silberstaub gehüllt.
Je nach Intensität der vorhandenen Lichtquelle fällt auch das Schimmern ins Gewicht. Das war auch später am Auge zu merken und hat mich zuweilen sehr gestört.

2015-11-25-Illu_003

Die Anwendung ist denkbar einfach. Sparsam auf die zarte Haut der vorher gereinigten Augenpartie aufgetupft, zieht die Creme in der Regel schnell ein. Ich persönlich trage sie in 2 hauchdünnen Schichten auf und lasse zwischen beiden Anwendungen mindestens 3 Minuten verstreichen. Der Geruch ist „laveratypisch“ und  hat daher einen hohen Markenerkennungswert. Auch wenn ich lieber eine Augenpflege ohne Duftstoffe gehabt hätte, gebe ich zu, dass ich den Duft liebe.

2015-11-25-Illu_004

Meine Erfahrungen in Anwendung und Wirkung

Die Lavera Illuminating Eye Creme ist kein Produkt, das mich komplett überzeugt hat. Das Produkt klebt recht lange auf meiner Haut. Auch reicht bei mir eine Schicht nicht aus um meine Augenpartie zuverlässig mit Feuchtigkeit zu versorgen. Trage ich aber eine zweite, dünne Schicht auf, ist der Schimmer so stark, als wäre ich auf dem Weg zum Fasching. In Kombination mit einem Makeup auf den Wangen lässt es sich bei mir nicht verwenden, weil es sich bei der geringsten Vermischung  mit einem anderen Produkt in Flöckchen absetzt. Allenfalls hatte ich noch Glück bei der Benutzung einer schwach getönten Tagescreme aus dem Naturkosmetikbereich. Da ich oft geschwollene Augen mit blauen Schatten habe, ist es für mich schon recht mutig nur mit dieser Creme das Haus zu verlassen, da es die blauen Stellen in der Regel nur betont, statt sie zu kaschieren (zu lesen übrigens auch hier – Klick). Zu gut deutsch: man pimpt seine Schatten auf. Auffallen tut dies je nach Lichtquelle und wie man zu jener  steht. Auf meinem Beispielfoto kommt das Licht von oben und ist sehr hell und es zeigt ein recht positives Ergebnis. Was mir besonders gut gefällt ist der Schimmer zum Augeninneren und am unteren Wimpernkranz. Was mir gar nicht gefallen  hat ist, dass man die Abgrenzung des aufgebrachten Produktes sehr deutlich auf meiner Haut sehen kann. Besonders, wenn man dicht neben mir steht. Es fällt ins Auge, wo die Creme anfängt und wo sie aufhört. Oft hilft auch kein angepriesenes Verblenden etwas, weil sich dann sofort wieder diese Perlenstaubflöckchen bilden.  Sehr positiv ist mir der abschwellende Effekt durch das Koffein aufgefallen. Dieser Effekt lässt sich verstärken und unterstützen, indem man einfach ein oder zwei Stunden später noch einmal eine geringe Menge des Produktes auf seine Augenpartie aufbringt.  Als Highlighter habe ich das Produkt unter dem Brauenbogen verwendet. Dafür bekommt er bei mir auch einen Pluspunkt.  Insgesamt kann ich sagen, dass die Illuminating Eye Creme bei einer zusätzlich vorhandenen positiven Ausstrahlung durchaus in der Lage ist das strahlende Gesicht mit einer zusätzlich strahlenden Augenpartie hervorzuheben. Und wer ohnehin gerne highlightet der wird seine wahre Freude daran haben mit diesem Produkt zu experimentieren. Bei mir fällt sie leider zu sehr auf und ist mir auch nicht feuchtigkeitsspendend genug. Vorher eine Augenmaske aufgetragen ist sie aber gut einsetzbar. Ich werde das Produkt aufbrauchen, aber definitiv nicht nachkaufen. Ich bleibe bei Cremeconcealer und einem Tupfer schimmerndem Lidschatten  am Augeninneren.

Wer Lust hat diese Creme einmal an sich auszutesten, der sollte auf meiner Facebookseite vorbei schauen, da ich in der Zeit vom 23.11. bis einschließlich 29.11. zwei interessierte Testerinnen suche um die noch vorhandenen Proben an die Frau zu bringen.

Bewertung 3

4 Gedanken zu “Getestet – lavera Illuminating Eye Cream

  1. britti schreibt:

    Hallo, hatte das Glück, diese augencreme in meiner Box von der lieben Lobelia vorzufinden. Mal sehen, ob ich ähnliche Erfahrungen damit mache. LG britti

  2. Sabine schreibt:

    Hallo Und ganz herzlichen Dank! Dein Bericht ist aber auch sehr ausführlich… Schade das dich die Creme auch nicht überzeugt hat. Als Highlighter allenfalls zu gebrauchen.

    Ganz lieben Gruß und einen tollen Wochenstart!
    Sabine

    • MissTique schreibt:

      Hallo Sabine!
      Danke.
      Ja ne irgendwie nicht so wirklich.
      Heute bin ich mal wieder ganz zufrieden.
      Kombiniert mit Alverde Porzellanblumen BB Creme und mehr zum Augeninneren, als nach unten. Zwar nicht Sinn der Sache, sieht aber gut aus.
      Der Rand, den es macht ist schon heftig mitunter.
      Hat man glaube ich auf einem deiner Bilder auch gut sehen können.
      LG

Kommentar schreiben

Hirschel Cosmetic - Naturkosmetik Onlineshop