ikoo brush

Die ikoo brush Haarbürste

Ich hab sie mal getestet – auch ohne langes Haar

Vor einiger Zeit traf ich auf meinen Streifzügen durch das Internet auf den Blog von „Pasqual – Dem Tester“ und weil ich so selten testende Männer finde, habe ich mich sehr lange dort umgesehen und fand die Verlosung dieser ikoo Haarbürste. Ich hatte schon lange mal mit einem Tangle Teezer geliebäugelt, aber weil mein Haar ja leider nicht mehr so arg lang ist, nie einen gekauft. Aber bei dieser Verlosung der neuen ikoo Bürste habe ich dann einfach mal mitgemacht. Und doch tatsächlich gewonnen!

ijoo brush home haarbürste home test erfahrung Innovative Borstenarchitektur  für effektive Haarpflege

So lautet der erste Satz auf dem Boden der schicken Metallbox, in dem es  die ikoo brush zu kaufen gibt. Die weichen Borsten sollen so flexibel sein, dass sie das Haar im nassen wie im trockenen Zustand schmerzfrei entwirren. Der Bürstenspaß ist in 2 Größen erhältlich und die hier gezeigte ist die größere „Home“-Varriante, die zwischen 18 und 20 Euro zu haben ist. Die Bürste soll Glanz und Volumen ins Haar zaubern und nach traditioneller chinesischer Medizin (TCM) soll sie harmonisierend auf den Organismus wirken, durch die Massagewirkung auf die Kopfhaut. Zwecks Glanz, Volumen und Kopfhautmassage habe ich das Ganze dann auch einmal auf die Probe gestellt.

Also ich werde mit der ikoo brush nicht warm

Schick aussehen tut sie ja. Und die Lieferung in der Metallbox macht das Ganze auch hochwertiger. Die feinen, auf 2 unterschiedliche Längen gekürzte Borsten sind sehr biegsam und zwar so biegsam, dass ich beim durchziehen durch mein Haar schon die ersten Außenborsten dabei umgeknickt habe. Mein Haar ist dick und etwa kinnlang. Im nassen Zustand komme ich so gut wie gar nicht und auch nicht schmerzfrei durch die Haare. Und Thema „schmerzfrei“ ist ohnehin so eine Sache. Als ich die Bürste freudig ausgepackt habe und gleich mal auf dem trockenen Haar ausprobierte, tat das richtig weh! Diese fiesen Spitzen pieksen und kratzen über meine empfindsame Kopfhaut, dass es mir wirklich mehr als nur unangenehm ist. Nur einen Hauch zu sehr Druck ausgeübt und sofort tat es wieder weh. Was das Handling angeht, habe ich auch Probleme. Sie liegt nur scheinbar gut in meiner Hand. Aber weder lege ich permanent meinen Finger in die dafür vorgesehene Vertiefung, noch kann ich gut bürsten, wenn sich immer beim Festhalten 2 der Finger schon wieder unten um die Spitzen biegen. Und wenn ich nicht aufpasse, dann hacke ich mir die Spitzen in die obere Ohrmuschel oder schrabbe mir an den Schläfen entlang.  Also ist das mit der harmonisierenden TCM bei mir etwas weit her. Wenn ich die Bürste jedoch völlig drucklos über den Kopf streiche, was  man dann aber echt nicht bürsten nennen sollte, ist es ganz angenehm. Volumen zaubert die Bürste tatsächlich ins Haar.  Testweise habe ich kreuz und quer gebürstet und auch mal über Kopf und sah hinterher aus, als habe ich in eine Steckdose gefasst .smilie_girl_totlach

Nein. die ikoo und ich werden keine Freunde. Für mein Haar und meine Kopfhaut ist so ein stacheliges Ding einfach nicht geeignet. Vom „3 ins 1“ gehe ich wieder zurück zu „3 für 3“. Mehr Glanz bringt meine Sammlung an Echthaarbürsten. Vernünftiges Volumen bekomme ich durch meine Skelettbürsten und für die Kopfhaumassage nehme ich lieber wieder meine „Kopfspinne“ und meine Finger.

name

Kennst du die ikoo? Wie sind deine Erfahrungen? Ich freue mich über Kommentare.

Bewertung Zwei

20 Gedanken zu “Die ikoo brush Haarbürste

    • MissTique schreibt:

      Heli, deine FB Adresse führt bei mir zu keinem Ergebnis. Ich hab sie mal korrigiert.

      ikoo ist wohl schon ne Weile auf dem markt. Ich seh da auch ehrlich gesagt keine Unterschiede. Bei DM gibts ja auch ne günstige Varriante davon. Ich weis nicht, ich kann denen jetzt noch weniger abgewinnen, als vorher schon. Ich war immer neugierig, aber nun bin ich schlauer.

  1. nadineadriana schreibt:

    Hey,

    interessant Deine Erfahrung mit der Bürste zu lesen.
    Ich besitze ebenfalls die von Tange Teezer und bin mit der auch zufriednen, wobei ich mir immer nocheinige Haare herausreiße, allerdings weniger als vorher.
    Hängt natürlich auch immer von der Struktur und dicke der Haare ab. Ich hoffe du findest noch eine geeignete Bürste für dich :)

    Lieben Gruß,
    Nadine

    • MissTique schreibt:

      Hallo Andrea,

      ich denke meine überempfindlche Kopfhaut ist mit das Hauptproblem.
      Haare beim Bürsen habe ich mir ohnehin nie herausgerissen und ich trug früher immer „popolang“
      Mich hat sie halt wegen Glanz, Volumen und Massage interessiert,
      Da konnte sie nicht punkten und ich bleibe bei meinen 3 verschiedenen Dingen dafür.

      Liebe Grüße,
      Tanja

    • MissTique schreibt:

      Hey Rocco, alte Felge *lach*

      Nein also wenn man so mit den Finger darüber streicht, sind die Borsten wirklich sehr „wabbelig“ und passen sich an,
      aber das jeweilige Ende einer dieser Borsten ist mir einfach zu pieksig.
      Komme ich nicht mit zu Recht.

      Liebe Grüße,
      Tanja

  2. Katrin schreibt:

    Also die ikoo kenne ich auch noch nicht, habe mir letztens etwas ähnliches bei dm für ein paar € weniger gekauft.
    Im nassen Haar fand ich die auch nicht gut, im trockenen so la la.
    Ich guck mir das noch ein paar Mal an. Mal sehen ;-)
    Ach so: und herzlichen Glückwunsch noch zum Gewinn!

    • MissTique schreibt:

      Huhu Katrin,

      ja genau, vor der von DM stand ich neulich auch und dacht noch so:“Ach guck mal an.“ 8 Euro oder was kostet die noch?
      Wie fühlt die sich an auf der Kopfhaut?

      Tanja

  3. TanjasBunteWelt schreibt:

    Hallo Tanja,
    dir gehts wie mir mit den Tangle Teezer ;-) Manche Haare sind einfach nicht dafür gemacht. Mir schmerzt es auf der Kopfhaut auch extrem. Ich muss fester nieder drücken, da ich dickes Haar habe und dann nur die obere Haarschicht erreicht. Mir ist das Teil ständig aus der Hand gefallen und verhäddert hat es sich auch.
    Liebe Grüße Tanja

    • MissTique schreibt:

      Bei mir sind es weniger die (Menge an) Haar(e), sondern echt die Kopfhaut.
      Folterinstrument. Kann ich locker jemanden mit blutig kratzen ;) Vielleicht werden die Teile ja am 14.02 bei der Premire von Shades of Grey am Eingang verteilt ? *grübel*

    • TanjasBunteWelt schreibt:

      Haha ja, Folterinstrumente…ich hoffe aber doch eher auf eine Peitsche oder so ;-)

  4. Kerstin Schwarz schreibt:

    Hi Tanja, dann ist das Teil für meine extrem dicken und vielen Haare und meine sehr empfindliche Kopfhaut ja wohl nichts. Hab ich mir aber schon gedacht, genau wie beim Tangle Teezer, den ich auch noch nie ausprobiert habe. LG Kerstin

    • MissTique schreibt:

      Wenn dein Empfindlich beinhaltet, dass es dich schon beim Frisör ziept, wenn er mal falsch am Haar zieht oder schneidet, dann ja, dann lass es ;)

  5. tessa-test schreibt:

    Hallo Tanja, also ich durfte die Ikoo auch testen und benutze sie seitdem wirklich täglich…ich finde die Borsten zwar ebenfalls immer noch zu pieksig aber meine Haar wurden insgesamt glänzender und fülliger und irgendwann habe ich mich daran gewöhnt ;) aber da gehts es jedem anders und das ist auch gut so, lg

  6. Chris-Ta´s-Blog schreibt:

    Ich verwende die Bürste für die laaaangen Haare meiner Enkeltochter, die gerade beim Kämmen oft weinte wie sie gerade im Nacken immer verknoten. Was soll ich sagen, sogar die leicht angeföhnten Haare konnte ich ihr damit ganz einfach und leicht auskämmen – keine einzige Träne floss. Naja, nun bin ich die Bürste los, Virginia wollte sie unbedingt mit nehmen, damit sie auch zuhause ihre Haare selber damit kämmen kann.
    Schade, dass sie bei Dir zu keinem guten Ergebnis führte.

    • MissTique schreibt:

      Danke für deine Rückmeldung.
      Scheint wirklich sehr unterschiedlich zu sein.
      Dass ich aber empfindlicher bin als ein kleines Kind, stimmt mich jetzt aber doch nachdenklich..
      :D

      LG
      Tanja

  7. Melchen-testet schreibt:

    Huhu,

    Also ich benutze den Tangle Teezer schon eine Zeit lang und ich bin begeistert ende nie. Ich habe sehr dickes und längeres Haar, wobei es hier immer heißt: Dafür ist es nicht geeignet. Für mich gibt es nichts besseres mehr :)

    Aber wie gesagt, dafür sind nicht alle Haare und Kopfhaut geeignet ;)

    Liebe Grüße,
    Mel

Kommentar schreiben

Hirschel Cosmetic - Naturkosmetik Onlineshop