Weihnachtskrippe Header

Folge mir durch die 40 Jahre meiner Weihnachtskrippe

Die Weihnachtszeit – Jedes Jahr ist anders, vieles ähnlich. Doch eine Sache begleitet mich von klein an jedes Jahr aufs Neue und ist nicht mehr wegzudenken.

Die Weihnachtszeit kommt ja immer ach so plötzlich. Die Stimmung hängt oft hinterher. Besondes bei den derzeit frühlingshaften Temperaturen und dem fehlenden Schnee. Doch sobald ich meine Weihnachtskrippe aufgestellt habe, am 1. Advent oder 1. Dezember, kommt diese automatisch in Schwung. Ein Stück Kindheit. Eine Tradition.

Weiterlesen

Erinnerungen Header

Wenig weihnachtliche Erinnerungen

Gerade noch in vorweihnachtlicher Stimmung, plumpste mir eine komische Erinnerung ins Bewusstsein…

Also mit Erinnerungen verhält es sich doch wirklich seltsam oder nicht? Sie kommen und gehen, wie es ihnen beliebt. Einige Erinnerungen sind mir einfach verloren gegangen, so sehr ich mich auch bemühe mich wieder zu erinnern. Verschollen in den Untiefen des Gehirns. Und andere tauchen immer wieder auf, obwohl man sie am liebsten endlich los wäre. Erinnerungen können gekoppelt sein an Gerüche, Orte, Worte, Lieder, Farben und an was weiß ich nicht noch alles. Manche Erinnerungen sind wertvoll, andere grausam. Und ich glaube, die Art der Erinnerungen, die sich bei uns aufgehoben fühlen zeigen auch, wer wir sind und wie wir denken und fühlen. Weiterlesen

#Konsumauszeit

Konsumauszeit November, meine zweite Woche

Samstag fehlten mir die Worte. Für einen Blogbeitrag nicht zuträglich. Ich bin in Woche drei, also zumindest ein paar worte zu Woche 2 meiner Konsumauszeit

Eigentlich habe ich am Samstag meinen Beitrag zur Konsumauszeit online stellen wollen. Dann erfuhr ich von „der Sache in Paris“ und fand den Dreh nicht. Zusätzlich gibt es privat etwas, dass mich im Geiste sehr beschäftigt und das Wort Konsum war NICHT dabei. Schon immer wieder erstaunlich wie sehr mich Vorkommnisse oder Begebenheiten geistig so einnehmen können, dass ich nicht einmal mehr auch nur annähernd Lust auf „Shopping“ verspüre…

Weiterlesen

Konsumauszeit November Header

Konsumauszeit November, meine erste Woche

Verbiete Dir Schokolade und du siehst überall Schokolade… Kauf Dir einen Hund und Du siehst überall nur noch Hunde…

Du liebe Güte – Das war erst die erste Woche meiner #Konsumauszeit und gefühlsmäßig schien diese nie enden zu wollen. Anstrengend! Nicht, dass ich mir ansonsten ständig etwas gekauft hätte – Nein! Aber bei mir liefen diese Achtsamkeitsfilter wohl auf Hochtouren. Überall sah ich nur noch Schnäppchen, Prospekte und Dinge, die ich mir ja eigentlich noch kaufen wollte.  Das gleiche Prinzip, welches auch greift, sobald Schwangere überall plötzlich nur noch Kinderwagen sehen oder Menschen, die Diät halten statt des Geschmacks nur noch Kalorien wahrnehmen. #Konsumauszeit ist ein von Svenja (Apfelmädchen) ins Leben gerufenes Mitmachprojekt, was mir scheinbar schon in der ersten Woche Knüppel zwischen die Beine warf. Weiterlesen

Konsumauszeit November Header

Konsumauszeit – Mein „Ich kauf‘ nix-November“

Der Minimalismus-Blog Apfelmädchen hat den November zum Monat des Konsumverzichts erklärt und eine auch für mich reizvolle 30-Tage-Challenge ins Leben gerufen:

Ich war gestern eigentlich schon dabei den PC herunter zu fahren, als ich noch schnell den Post von Monica (Mini.Me Minimalismus und Lifestyle) gelesen habe. Und sie wiederum fand ihn wohl bei Svenja.  Und ich war nicht nur neugierig…

Spontan habe ich beschlossen:“Da mache ich mit!“

Weiterlesen

Happy Halloween Header

Mein kleiner Beitrag zu Halloween

An Samhain (Helloween) dringt das  Übernatürliche in unsere Welt ein, der Schleier zwischen den beiden Welten ist besonders dünn. In der Samhain-Nacht begegnen sich die Lebenden und die Toten.

Grusel, grusel – Aber glaubst du an Geister? Glaube ich an Geister? Ich bin mir da nicht mehr so sicher. Nachdem, was ich alles in meinem Leben erlebt habe, würde ich „Ja“ sagen.  Aber ich habe dicht gemacht. Die Pforten geschlossen. Ich bin sozusagen nicht mehr auf Empfang. Mir machte so etwas schon früh Unwohlsein und eine kleine Anekdote, was es heißt auf Empfang zu sein, die möchte ich euch heute erzählen…

Weiterlesen

Film Everest 2015

Everest 2015 – Und wieder einmal ruft der Berg

Ich liebe Schnee! Und Filme über Unglücke und Katastrophen sowieso. Und wenn es um den Everest geht, ist damit zu rechnen, das beides darin vorkommt. Also habe ich mir gedacht, ich schaue mir den neuen Everest einmal an

Es war einmal ein Film. Der hieß  „Everest“ (2007, Eric Johnson). Einer von vielen über dieses Thema.  Und jetzt gibt es wieder einen Film. Der heißt wieder „Everest“ (Kinostart Sep. 2015, Josh Brolin).  Und beide können unterschiedlicher nicht sein.
Der aktuelle „Everest“ ist kein klassisches Remake seiner ganzen Vorgänger, auch wenn die Stories sich ähneln und man in einem Streifen über  eine Expedition zum Mt. Everest keine großen Unterschiede erwarten darf.  Für mich gilt es hier den Fokus auf Bild, Dramaturgie und Emotionen zu setzen. Weiterlesen

Fragen an mich Header

Erzähl doch mal – Fragen über Fragen zum Thema Blog

Folge mir ein wenig hinter die Kulissen. Hier kannst du etwas mehr über mich und diesen Blog erfahren

Die „Über“-Seite dieses Blogs ist mit Absicht geradlinig und allgemein gehalten. Ich habe mich dafür entschieden, dass sie nur einen ersten Eindruck vermitteln soll  und alles weitere in eigene Blogbeiträge ausgelagert wird. Denn natürlich gibt es noch mehr zu schreiben. Als aller erstes, habe ich einmal „fragen lassen“, alle Fragen gesammelt, einige ausgewählt und da es immer noch reichlich waren, geht es im ersten Teil hauptsächlich um den Blog als solches.
Weiterlesen

The Fog Nbel des Grauens 2005

(Meine) Remake Flops Teil 2 – The Fog, Nebel des Grauens (2005)

25 Jahre nach dem Original versuchte sich Rupert Wainwright (Stigmata) an einem Remake des  Kultnebels von John Carpenter

Als ich im Juni meine Enttäuschung über das Remake „CARRIE“  hier veröffentlichte, versprach ich ja, dass noch weitere Flops folgen würden. Denn „CARRIE“ war gar nicht der erste, sondern dritte Film im Remake-Bunde,  der es bei mir so gar nicht geschafft hatte.
Oh, was hatte ich mich gefreut, als ich vor circa 2 Jahren, durch einen dummen Zufall, bei AMAZON  über eine Neuverfilmung eines meiner absoluten Lieblingsstreifen  stolperte.  Das Original von John Carpenter aus dem Jahre 1979 (einige Quellen schreiben auch 1980, da ist sich wohl keiner so recht einig) hatte mich bereits in sehr jungen Jahren extrem begeistert und blieb bis heute unvergessen. Doch dort, wo das Original eine ganz bestimmte Stimmung erzeugte, lässt mich Wainwright einfach nur sprachlos stehen… Weiterlesen